Grillreinigung – Tipps und Tricks für Gasgrills

Grillreinigung – Tipps und Tricks für Gasgrills

Klar, ein Grill muss auch einmal sauber gemacht werden. Ich gehöre allerdings nicht zu den Menschen, die den Grill nach jeder Nutzung wieder picobello säubern. Das halte ich für übertrieben und viel zu aufwendig. Wichtig ist jedoch ein sauberer Grillrost vor jedem Grillen.
Eine Innenreinigung mache ich etwa einmal jährlich oder nach 50 Mal Grillen, natürlich auch abhängig vom Grad der Verschmutzung. So verursacht fettes Hähnchenfleisch meist mehr Schmutz als ein mageres Steak. Oder Gemüse, wenn man es lose auf den Rost legt, fällt gerne mal durch in den Innenraum.

Aber um einem Fettbrand vorzubeugen, aus ästhetischen Gründen und um die Nutzungsdauer eures Grills zu verlängern ist eine gelegentliche Grundreinigung in jedem Fall vorzunehmen.


Grill-Reinigung-Weber-Q1200-Tipps-Tricks-Gongoll

Hier habe ich eine Weber Q1200 gereinigt. Das geht relativ leicht, da der Innenraum kaum verbaut ist. Ideal für die Bodenwanne ist dabei der Weber-Reinigungsspachtel (Art: 6201 oder 62012).
Damit kommt man fast überall hin und man schont die Oberfläche. Für die Grillrost-Reinigung nehme ich meistens die Bambus-Grillbürste (Art. 6463), da man mit dieser Bürste etwas mehr Druck ausüben kann.
Überhaupt ist die mechanische Grillreinigung über Bürsten, Spachtel oder geeignete Schwämme am schnellsten und am einfachsten. Grillreiniger nehme ich erst nachdem ich den groben Schmutz auf diese Art und Weise entfernt habe.
Als Grillreiniger nehmt einfach den vielversprechendsten - und das machen ja die meisten…
Für Grills gibt es Rostreiniger, Edelstahlreiniger, Emaille-Reiniger, Universal-Reiniger und und und….Grill-Reinigung-Brenner-reinigen-Tipp
Damit die Brenner richtig funktionieren müssen diese natürlich auch sauber sein. Groben Schmutz kann man vorsichtig abbürsten. Um die Löcher wieder zu säubern kann man einen dünnen Draht verwenden. Beim Weber Q1200 sind diese recht klein und ich nehme dafür den Draht einer Wunderkerze. Wenn man danach den Brenner zündet, sieht man ob die Brenner wieder richtig brennen. (Vorher die Wunderkerze weglegen :)
Anschließend den Grill mal eine halbe Stunde laufen lassen und den Grillrost mit einem nassen Küchentuch nochmals abwischen – Achtung: der Grill könnte heiß sein. Nehmt am besten dafür einen Grill-Handschuh.

Grill-Reinigung-Grillrost-B-rste-Tipp-Weber-q

Grill-Reinigung-Grillrost-abwischen

 

Grill-Reinigung-Weber-Genesis-Tipps-Tricks

Den Weber Genesis habe ich erst kürzlich gereinigt. Den groben Schmutz im Innenraum entferne ich auch hier mit dem Weber Reinigung-Spachtel. Da sich die große Grill-Wanne herausnehmen lässt, kann man diese mit Wasser einweichen lassen, ggf. mit etwas Reiniger und dann mit einem Schwamm säubern. Die herausgenommenen Flavorizer-Bars, bzw. Brenner-Abdeckungen bürstet man am besten nur mit einer Edelstahl-Bürste ab.
Die Brenner beim Genesis 430 sind gut geschützt und brauchten in diesem Fall keine Reinigung.

Grill-Reinigung-Weber-Gensis-Tipps-Tricks

Grill-Reinigung-Weber-Genesis-Grillrost-Guss-Tipps
Nachdem alle Teile sauber und trocken waren, habe ich den Grill wieder zusammengesetzten und für eine halbe Stunde auf voller Leistung laufen lassen. Anschließend kann man den Grillrost mit einem feuchten Küchentuch nochmals abwischen.

Ich hoffe ich konnte ein paar nützliche Tipps für eure nächste Reinigung geben. Viel Spaß dabei.

Praktische Utensilien:
-    eine gute Grillbürste
-    Schwamm
-    Grill-Reinigungs-Spachtel
-    Grill-Reiniger
-    Eimer oder Wanne mit Wasser
-    Küchentuch
-    dünner Draht (z.B. Wunderkerzen-Draht)
-    Grill-Handschuhe

 

Ta-Da.... Sauber :)

Grill-Reinigung-Weber-Genesis-wieder-sauber

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Kommentar nach Prüfung in unserem Blog-Artikel veröffentlicht wird. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).